PapierverSUchung Design Team Blog Hop#2_Paraventkarte Winter

Guten Morgen Ihr Lieben,

heute gibt es unseren Blog Hop vom Design Team “PapierverSUchung” schon zum zweiten Mal…

Wahnsinn, wie die Zeit vergeht! Naja und genau in Anbetracht dessen, haben wir heute schon das Thema Winter vorgesehen. Die letzten Tage waren ja auch mal richtig schäbbig und ungemütlich, oder?! Sehen wir es positiv: Das ist die richtige Zeit wieder vermehrt am Basteltisch zu sitzen und kreativ zu werden. 😉

Ich habe mir für Euch heute diese Paraventkarte überlegt. Sie lässt sich ganz einfach aus 1 DIN A4-Bogen zaubern und man hat 4 Flächen zum Bespielen…

Und das Beste ist: Anschließend muss sie nicht in irgendeiner Schublade verschwinden, sondern man kann sie sogar noch aufstellen und hat gleich ein bißchen Deko 😉

Das Grundgerüst der Karte ist in marineblau und die Mattung ist unser tolles Champagner-Folienpapier aus dem Herbst-Winterkatalog.

Der Aufleger ist in flüsterweiß und teilweise geprägt, ausgestanzt, beklebt oder auch mit der Strukturpaste (diesmal in blau eingefärbt) bearbeitet.

Ist der Schneemann nicht super süß? Er ist aus dem Set “Seasonal Chums” und liefert praktischerweise gleich die passende Stanzform mit. *grins* Man macht es sich ja nicht schwerer als es unbedingt sein muss, gell?

Die Tannen erkennt Ihr vielleicht aus den Thinlitsformen “Festtagsdesign” (ebenfalls als Sparpaket erhältlich); ich habe sie mit dem Wink of Stella-Stift beglittert. Das schimmert wirklich total schön.

Die Schneeflocken sind aus dem Set “Jahr voller Farben” und auch aus den Framelits Formen “Anhänger für Winterfeste” (passend zum Sparpaket Seasonal Chums).

Kleiner Tipp am Rande: Manchmal muss man die Sets genauestens unter die Lupe nehmen; oft versteckt sich nämlich die ein oder andere tolle Stanzform inmitten eines großen Sammelsuriums und fristet bis zu ihrer Entdeckung ein ganz trostloses Dasein 😉 Soll heißen – manchmal sind wir uns unserer Schätze gar nicht bewußt…

Die Karte lässt sich übrigens auch prima zusammenklappen und per Post verschicken. Denn auf der Rückseite ist genug Platz für ein paar liebe Grüße!

Für das quasi-Deckblatt habe ich ein Motiv aus dem Set “Weihnachtliche Etiketten” gewählt und mit der passenden Stanze “Etikett für jede Gelegenheit” ausgestanzt. Das gleiche dann nochmal mit unserer Glitzerfolie und als Rahmen dahinter gesetzt 😉

Genau diese Stanze habe ich übrigens auch für die Füße verwendet. Erkennt Ihr die Form wieder?

Hier ist nochmal der Überblick über unser Team…

Und hier seht Ihr alle Teilnehmer dieses Blog Hops:

Stefanie Pein – setzt aus
Eva Diefenbach – setzt aus

 

Ich würde sagen, nehmt Euch nen starken Kaffee oder einen leckeren Tee und klickt Euch durch die zahlreichen Ideen und Vorschläge. Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Stöbern!

 

9 Gedanken zu „PapierverSUchung Design Team Blog Hop#2_Paraventkarte Winter

  1. Vielen Dank für Eure lieben Kommentare! Es freut mich sehr, dass Euch diese Karte genauso gut gefällt wie mir! Und was soll ich sagen… ich bin durch diese Winterkarte tatsächlich schon ein kleines bißchen mehr in vorweihnachtliche Stimmung gekommen 😉

  2. Liebe Anne-Katrin,

    Deine Paraventkarte ist super süß geworden. Ich liebe eh Karten, die man auch als Dekoration verwenden kann. Der Tipp mit den Füßen und der Stanze ist genial!!

    Ganz liebe Grüße,
    Melly

  3. Wunderschöne Karte liebe, Anne-Kathrin! Bei so einem Ergebnis zahlt sich das stanzen der vielen kleinen Einzelteile wirklich aus! Ist dir extrem gut gelungen! GLG Carola

  4. Liebe Anne-Kathrin,
    tolle Karte!
    Das mit den Stanzen kenn ich, bin manchmal auch ganz überrascht:-)
    LG Karin

  5. Liebe Anne-Kathrin,
    was für eine tolle Kartenart und wie super praktisch, dass man sie auch verschicken kann.
    Tolles Projekt.
    Liebe Grüße,
    Isa

  6. Liebe Anne-Katrin, eine tolle Paraventkarte. Bisher habe ich auch diese noch nie gemacht, aber vielleicht wird es mal Zeit, denn wie du schon sagst, leicht herzustellen und viel Platz zum dekorieren 🙂 Ich wünsch dir einen tollen Tag und danke für den tollen Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.