Geburtstagskarte mit Touches of Texture

Meine Güte, was ist das heute warm…speziell bei mir unter’m Dach. Uijuijui. Da werde ich eh nicht so schnell schlafen können, also kann ich genauso gut an meinem Beitrag für die Blogparade am nächsten Sonntag arbeiten 😉

Ihr könnt Euch schon freuen, denn das Thema ist “InColor 2017-2019” und ich bin schon sehr gespannt, was da alles für tolle Ideen zusammengetragen werden. Also, merkt Euch doch den nächsten Sonntag am besten schon im Kalender vor. Ab 11.00 Uhr geht’s los…

Doch bis dahin will ich Euch natürlich nicht auf dem Trockenen sitzen lassen, sondern habe noch eine Geburtstagskarte parat:

Die ist wirklich ganz schnell gemacht und zwar mit dem Stempelset “Touches of Texture”, das Ihr auch im neuen Katalog finden könnt.

Und falls es Euch so geht wie mir lange Zeit, weil ich das Set nämlich monatelang komplett übersehen und anscheinend überblättert haben, verrate ich Euch auch gleich die Seitenzahl im Katalog: 152!

Wie der Name schon verrät, gibt es tolle Texturen für den Hintergrund, aber eben auch Blüten und -stengel 😉

Einen passenden Spruchstempel findet Ihr sicher in Eurem Vorrat und wer mag, setzt noch ein paar Glitzersteine drauf – fertig!

In diesem Sinne wünsche ich Euch eine angenehme Nachtruhe,

Eure Anne-Katrin!

Ein Leporello als Geburtstagskarte in PINK!

Potzblitz! Nun liegt dieses süße Leporello schon eine gefühlte Ewigkeit bei mir “rum” und wartet darauf, endlich gezeigt zu werden…

Meine liebe Up-up-up-line (ich könnte auch einfach Stempel-Uroma sagen, aber ich glaube sie hört das nicht so gerne ;-)) Jenni Pauli hat mich mit dieser Idee total angefixt und ich musste sie natürlich sofort ausprobieren. Inzwischen sind auch noch andere (z. B. Urlaubs-) Varianten entstanden, doch die zeige ich Euch ein anderes mal.

Hier habe ich mich ganz der weiß-pink-rosa-Kombi hingegeben und bin nach wie vor einfach begeistert wie einfach und doch vielseitig dieses Mini-Album ist.

Man braucht einen 12″-Bogen als Grundlage und halbiert ihn. Beide Streifen jeweils dritteln, indem Ihr an der langen Seite bei 4″ und bei 8″ falzt. Anschließend werden zwei der Felder aneinander geklebt (bitte nicht vollflächig kleben, falls Ihr eine Tasche ausbilden wollt) und schon ist das Gerüst fertig.

Im geöffneten Zustand seht Ihr wieviel Platz das Leporello bietet.

In der Mitte könnt Ihr die durch das Zusammenkleben entstandene Tasche erahnen. Ihr seht, dass dort ein Kärtchen hervorlugt. Das kann z.B. mit persönlichen Zeilen für’s Geburtstagskind beschrieben werden. Ganz rechts habe ich ebenfalls noch ein Täschchen, wo ein Gutschein, ein Foto oder ähnliches Platz findet.

Bei dieser Version habe ich die Rückseite bewußt schlicht gehalten, da es ja in erster Linie eine Karte sein soll. Falls Ihr es lieber als Mini-Album verwenden wollte, könnt Ihr die Rückseite natürlich noch viel mehr verzieren oder mit Fotos bekleben und gestalten. Da sind Eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Seid Ihr auch so begeistert von dieser Idee? Macht doch durchaus was her auf dem Gabentisch, oder?

Ich wünsche Euch noch ein schönes Wochenende,

Eure Anne-Katrin

 

Glücksboxen mit der Pillowbox

Nach dem Feiertag ist vor dem Feiertag…oder wie soll man diese feiertagsreiche Zeit im Mai und Juni beschreiben?!

Aber wenn Petrus – wie für morgen prophezeit – mitspielt, kann uns doch gar nichts besseres passieren, oder? Perfektes Sommerwetter, wenn man frei hat. Wenn DAS kein Glück ist 😉

Apropos Glück: Für eine Geburtstagsfeier habe ich neulich als Tischdeko für jeden Gast diese kleinen süßen Glücksboxen gewerkelt.

Der Inhalt – die leckeren, grün-weißen “Glücksbonbons” – stand schon fest, mir fehlte nur noch die geeignete Verpackung. Und auf einmal fiel mir die gute alte Pillowbox-Stanze wieder ein.

Was habe ich sie geliebt und ab und zu dürfen die alten Schätzchen entstaubt werden und wieder gute Dienste leisten.

Bestempelt ist der flüsterweiße Karton mit den tollen Pusteblumensamen aus dem Set “Partyballons”. Ich finde die beiden Stempel (gibt’s in groß und klein) einfach zauberhaft und zum Glück ist das Set auch im neuen Katalog noch zu finden; S. 84 😉

Viele von Euch haben sicher auch noch die Mini-Kleeblattstanze. Das Glitzerpapier sind Reste aus meinem SAB-Vorrat!

Und wo wir gerade beim Thema “Vorrat” sind: Die Gänseblümchenstanze ist tatsächlich so beliebt, dass bereits jetzt alle Ausgangsvorräte (die den üblichen Jahresvorrat einer Stanze eh schon übertrafen) geplündert sind und die Stanze schleunigst nachgeliefert, vorallem aber nachproduziert werden muss. Aus diesem Grund ist sie vorerst auch aus dem Sortiment genommen, allerdings nur kurzfristig. Wahrscheinlich könnt Ihr sie schon ab der 27. KW/der ersten Juli-Woche wieder bestellen. 🙂

Herzliche Grüße

Eure Anne-Katrin

 

Happy Birthday in gold und glitzer

Hier habe ich eine weitere Neuheit aus dem frischen Stampin’ Up!-Katalog:

Die tolle Happy Birthday-Stanzform. Die gefällt mir richtig gut. In diesem Fall hab ich sie mal mit dem goldenen Glitzerpapier ausprobiert.

Die Karte lag hier schon eine Weile rum (man sieht es am Designerpapier aus dem letzten Katalog, das es leider nicht mehr gibt) und wartete auf ihre Vollendung. Irgendwie fehlte noch das I-tüpfelchen und ich wußte nicht so recht weiter. Zurecht, wie mir scheint – es bedurfte nur dieses neuen Artikels. 😉

Habt Ihr den Katalog schon ausgiebig durchstöbert? Ist Euch diese Stanze aufgefallen? (S. 213) Wenn der Hintergrund dunkler oder einfarbiger ist, kann man die Schrift sicherlich noch besser lesen. Aber mir gefällt vorallem die farbliche Abstimmung und trotzdem ist das Glitzerpapier noch so ein kl. Eyecatcher.

Stürmische Grüße (es fühlt sich draußen an wie Herbst)

Eure Anne-Katrin

Abschiedsbasteln mit “Wetlands” und Co.

Ihr Lieben, zur Zeit sind meine Tage wirklich sehr voll, daher ist es auf meinem Blog auch ein wenig ruhiger geworden.

Doch heute möchte ich Euch diese zwei Karten zeigen, die kürzlich entstanden sind und in dem Zusammenhang kurz den Weg von der Idee bis zur fertigen Karte erzählen.

DENN, Ihr kennt das vielleicht, der Weg ist nicht immer gerade vorgezeichnet. Ich weiß nicht immer am Anfang schon, was am Ende von meinem Basteltisch hüpft. Ganz und gar nicht.

Der Ausgangspunkt war: Das grüne Stempelkissen lag noch auf dem Tisch und mein geliebtes Stempelset “Wetlands” wollte ich unbedingt nochmal benutzen, bevor es leider aus dem Sortiment fliegt. So weit so gut.

Also ein bißchen mit den Farben gespielt: die Grundkarte ist in Savanne, die Mattung aus Moosgrün/oder Waldmoos (ach, damit vertu ich mich immer!) und dazu passte am Besten Vanillepur.

Auch die Stanze “Dekoratives Etikett” gehört zu den Auslaufartikeln bei Stampin’ Up! und sogar die Strassteine… Immerhin der Leinenfaden bleibt uns erhalten *lach*.

Tja, und wo ich schon mal dabei war, ist es ja eigentlich ganz logisch, gleich noch ein ähnliches Kärtchen hinterher zu basteln. Aber ganz identisch sollte Karte Nr. 2 nun auch nicht aussehen…

Der Schmetterling musste UNBEDINGT nochmal verarbeitet werden 😉 Und dann lagen da noch auf meinem Tisch die Stitched-Framelits, woraus ich sogleich mal das Quadrat benutzt habe und die kleinen Spitzendeckchen, bei denen ich ja anfangs gar nicht gemerkt hatte, dass die von der einen Seite in flüsterweiß, aber von der anderen Seite in vanillepur gehalten sind.

Zur Abwechslung gab’s hier den Spruch aus dem Set “Reihenweise Grüße” und diesmal ein Schleifchen aus dem Leinenfaden… und schwuppdiwupp: Karte Nr. 2 war fertig.

Und ehrlich gesagt, gefällt sie mir ja noch ein kleines bißchen besser als Nr. 1, was meint Ihr?! Habt Ihr einen Favoriten?

Das war’s auch erstmal von mir. Ich wünsche Euch noch eine schöne Restwoche und genießt die Sonne…

Liebe Grüße, Eure Anne-Katrin

 

 

Z-Fold Card mit Blumengruß – Team Stempelwiese Blogparade

Heute gibt es wieder eine Blogparade vom Team Stempelwiese. Unser Thema diesmal: Blumen!

Das ist so ein breites Feld, da gibt es mit Sicherheit zahlreiche und sehr unterschiedliche Ideen und Anregungen für Euch.

Beim Vorbereiten meines Beitrages musste ich erstmal gucken, welche Blumenstanze wir denn aktuell überhaupt noch im Katalog haben 😉 Und juhu – die Stiefmütterchen-Stanze ist uns erhalten geblieben.

Dann habe ich mich für eine sogenannte Z-Fold-Card entschieden; eine Karte, die in z-Form gefalzt wird. So eine ähnliche hatte ich vor einiger Zeit schon mal gemacht und die Idee kam mir zu diesem Thema wie gerufen.

Als Grundfarbe für den Farbkarton habe ich “zarte Pflaume” gewählt und ihn dann im selben Farbton bestempelt.

Ich habe mich für eine Geburtstagskarte entschieden; Ihr könnt aber genauso gut eine Karte zum bevorstehenden Muttertag machen.

Innen ist dann Platz für ein paar nette Zeilen oder Glückwünsche…

Die Blümchen sind aus dem Stempelset “Flower Shop”, mit der passenden Handstanze “Stiefmütterchen” ausgestanzt und dann teilweise mit dem Wink of Stella beglitzert.

Die Rückseite kann natürlich auch schön dekoriert und bestempelt werden. Ein paar Strassteine kommen immer gut und runden das Ganze ab.

So lässt sich diese Karte übrigens auch super als Deko aufstellen und muss nicht in der Schublade verschwinden 😉

Die Maße sind übrigens:

1 DIN A4-Bogen auf 27 cm kürzen, bei 9 cm und bei 18 cm falzen. An der höchsten Stelle ist die Karte 21 cm hoch und an der niedrigsten 12 cm. Das müsst Ihr Euch markieren und dann schräg abschneiden.

Ich hoffe Euch gefällt meine Idee.

Für weitere Inspirationen hüpft mal schnell auf unsere Übersichtseite (klick) und schaut, was die anderen Tolles gewerkelt haben.

Einen schönen Sonntag wünscht Euch

Anne-Katrin

 

DIN A5-Karte zum 80. Geburtstag

Wenn der 80. Geburtstag kein Grund zum Feiern ist, dann weiß ich es auch nicht 😉

Für die Mutter eines Freundes wurde am letzten Wochenende noch fix eine Karte gebraucht… Ich habe sie ein bißchen im Shabby Chic-Stil gehalten und wie ich erfahren habe, kam sie wohl gut an. *freu*

Auch unsere Schmetterlinge mussten nochmal unbedingt mit verbastelt werden. Die Stanzen werde ich auch mit Sicherheit nicht so weit weg packen, egal ob sie noch im SU-Sortiment sind, oder nicht. Von manchen Schätzen kann man sich einfach nicht trennen.

Dank unserer 12″ Umschlagpapiere war es auch kein Problem einen passenden Umschlag zu kreieren. Damit man ihn nicht kaputt reißen muss, verwende ich gerne die kleinen Scheibenmagnete zum Verschließen.

Für das kommende Wochenende kann ich schon mal unsere nächste Blogparade vom Team Stempelwiese ankündigen. Also sei gespannt welchem Thema wir uns diesmal gewidmet haben und schau doch wieder vorbei…

Liebe Grüße, Eure Anne-Katrin

 

Geburtstagspuzzle und Kuchen für eine Männergeburtstagskarte

Jaaa, kurz vor Toresschluss finde auch ich Gefallen an der schönen InColor “ockerbraun”… Ist es denn zu fassen?!? *seufz*

Schließlich werden uns die InColor 2015-2017 in Kürze verlassen. Jaaa, auch uns Demos geht es da nicht besser als anderen 😉 Und so musste ich mir schnell noch mal einen kleinen Vorrat anlegen, auch wenn mit dem neuen Katalog, der dann ab Juni gültig ist, sicherlich zig neue Leckerbissen auf uns warten. Aber in Kombination mit taupe und vanille pur macht sich diese Farbe gerade für eine Männerkarte doch echt gut, oder?!

Und genau so eine männertaugliche Geburtstagskarte ist dies geworden. Den Hintergrund habe ich selbst gestempelt mit der englischen Version des Stempelsets “Geburtstagspuzzle”, eine kleine Torte (aus demselben Set) mit der Schere ausgeschnitten und mit Dimensionals aufgeklebt, um ein bißchen Tiefenwirkung zu erzeugen. Dann noch ein kleines Bienchen oben an den Rand geklebt, das den süßen Kuchen schon im Visier hat… und fertig! Kein weiterer Schnickschnack – kein Blingbling (jaaa, auch wenn’s schwer fällt 😉 )!

Am Wochenende soll’s ja sonnig werden, und die ersten Hummeln hab ich schon fleißig summseln und brummseln gesehen bzw. gehört!

Aber vergesst bitte trotz des guten Wetters nicht, am Sonntag hier wieder vorbeizuschauen. Denn vom Team Stempelwiese machen wir eine tolle Blogparade mit zahlreichen Oster-Inspirationen!

Dann bis Sonntag, Eure Anne-Katrin

Geburtstagskarten oder Punkte gehen immer ;-)

Heute zeige ich mal wieder Geburtstagskarten, und zwar habe ich ein paar alte Reste verwendet und mich ganz dem Motto “Punkte” hingegeben.

Oft ist es ja so, dass man erstmal ewig grübelt, bis man eine gescheite Idee hat. Aber manchmal klappt es genauso gut, wenn man z.B. seine Restekisten durchwühlt oder guckt, was vom letzten Projekt noch so auf dem Basteltisch liegen geblieben ist und einfach mal anfängt zu arrangieren. Dann ergeben sich mitunter Muster oder Ideen, auf die wäre man sonst nie und nimmer gekommen.

Probiert es ruhig selber mal aus… und Geburtstags- bzw. Glückwunschkarten kann man ja eh nie genug haben, oder?!

Schöne Grüße, Eure Anne-Katrin

Mary Poppins und das Carousel Birthday

Als ich im November 2016 auf der On Stage in Düsseldorf (–> eine ganz tolle Veranstaltung von Stampin’ Up mit so viel Input und wundervollen Leuten und neuen Bekanntschaften) das erste mal den Frühjahr-Sommerkatalog in den Händen hielt und durchblätterte, fiel mir dieses Set “Carousel Birthday” sofort auf und war ein absolutes Must Have auf meiner Liste. Ich kann Euch nicht mal genau den Grund dafür erklären, aber ich hatte mich spontan verliebt 😉

Mir ist dann aufgefallen, dass es mich total an Mary Poppins erinnert. Kennt Ihr den Musical-Film aus dem Jahr 1964 mit Julie Andrews und Dick Van Dyke? Ich finde ihn zauberhaft. An einer Stelle springen Mary Poppins, Bert und die Kinder Jane und Michael Banks in ein Straßenbild und erleben wundervolle Abenteuer, u.a. auf bunten Karussellpferden und voila: Da ist der Zusammenhang zu diesem Set. Das Pferd von Mary Poppins sieht original so aus wie dieses, finde ich zumindest…

Mit anderen Worten: Dieses Stempelset hat für mich die Magie, ganz leicht in ferne Welten zu entschweben und die Phantasie zu beflügeln…

Der Spruch ist übrigens aus dem Set “Reihenweise Grüße” (das noch ganz viele andere zauberhafte Sprüche bereit hält, u.a. einen tollen Ostergruß) auf der letzten Seite des Frühjahr-Sommerkataloges und passt von der Schriftart doch perfekt dazu.

In diesem Sinne wünsche ich Euch ein schönes Wochenende mit der Empfehlung, doch einfach mal wieder Euren Träumen nachzuhängen, Eurer Phantasie freien Lauf zu lassen und Euer inneres Kind zu erspüren.

Alles Liebe, Eure Anne-Katrin