Dreiecksbox mit einem besonderen Verschluss + Gewinnspiel

Heute ist es wieder soweit: Die nächste Blogparade vom Team Stempelwiese steht an und zwar mit dem Thema “InColor 2017-2019”!!!

Wohooo – klar, dass ich da mitmachen wollte! Denn die Farben gefallen mir diesmal ausnahmslos gut, alle fünf! Vorallem fällt es mir schwer, DIE EINE Lieblingsfarbe zu küren. Wie siehst Du das? Hast Du eine Lieblings-InColorfarbe? Verrätst Du sie mir? Unter allen Kommentaren werde ich ein Stempelkissen verlosen, natürlich aus den neuen In-Colors, versteht sich wohl von selbst, oder?! 😉

Doch hier erstmal mein Beitrag:

Für meine Sammelbesteller überlege ich mir ja immer eine Kleinigkeit als Geschenk. Und dieses mal gab es zur Feier des Katalogstarts diese süßen Dreiecksboxen als Goodies. Um ein bißchen Abwechslung ins Spiel zu bringen und aus oben genanntem Entscheidungsproblem hab ich einfach verschiedene Versionen ausprobiert.

So wird es garantiert nicht langweilig 😉

Für den Hintergrund habe ich wieder die Pusteblumen aus dem Set “Partyballons” verwendet. Und die Sprüche stammen aus dem Stempelset “Fenster zum Glück”.

Für die Box benötigst Du nur einen DIN A4-Bogen und musst ihn dem Inhalt entsprechend kürzen oder eben nicht. Bis ich das passende Maß raus hatte, brauchte es 3 Versuche… Die ersten waren tatsächlich immer zu kurz. Schließlich sollte ein Mischstift reinpassen und zu knapp kalkulieren bringt nichts, weil die Seiten ja schräg laufen und daher wieder ein bißchen von der Länge der Schachtel wegnehmen und zudem hat man sowieso Verschnitt von dem A4-Bogen. Auf’s Papiersparen kommt es diesmal also nicht an.

Hier seht Ihr die Box nochmal aus der Nähe. Die Maße sind 27 cm x 19 cm. Ganz besonders gefällt mir ja der Verschluss. Denn oftmals wird eine Banderole etc. benötigt, um die Box geschlossen zu halten, aber in diesem Fall wird die Lasche einfach in die Box gesteckt und dann ist und bleibt sie zu. Zumindest so lange bis Du in das Griffloch, das ich mit dem 1″-Handstanzer gemacht habe, fasst und die Lasche ganz einfach wieder herausziehst. So gibt es keine Friemelei und die Verpackung lässt sich ganz leicht öffnen. Schließlich will man ja auch an den Inhalt kommen 😉

Hier kannst Du die Verschlußtechnik vielleicht noch etwas besser sehen. Raffiniert, oder? Diese Lösung hatte ich mal irgendwo im Netz gesehen und sie gefällt mir viel besser! Zu Dekozwecken kann man das Schleifchen oder ähnliches ja trotzdem drum binden. Ist doch ein schöner Eye-catcher, oder?

So, aber jetzt denk an mein kleines Gewinnspiel und versuch Dein Glück, indem Du mir Deine Lieblings-InColor-Farbe verrätst. Ich bin schon sehr gespannt, ob es allgemein einen klaren Favoriten gibt 😉

Ich drück natürlich die Daumen und wünsche Dir noch einen schönen Sonntag!

Guck doch auch noch bei meinen Demo-Kolleginnen vorbei, was sie zu diesem tollen Thema gewerkelt haben. Hier geht’s zur Übersichtsseite!

Viel Spaß beim Stöbern wünscht Dir Anne-Katrin

Glücksboxen mit der Pillowbox

Nach dem Feiertag ist vor dem Feiertag…oder wie soll man diese feiertagsreiche Zeit im Mai und Juni beschreiben?!

Aber wenn Petrus – wie für morgen prophezeit – mitspielt, kann uns doch gar nichts besseres passieren, oder? Perfektes Sommerwetter, wenn man frei hat. Wenn DAS kein Glück ist 😉

Apropos Glück: Für eine Geburtstagsfeier habe ich neulich als Tischdeko für jeden Gast diese kleinen süßen Glücksboxen gewerkelt.

Der Inhalt – die leckeren, grün-weißen “Glücksbonbons” – stand schon fest, mir fehlte nur noch die geeignete Verpackung. Und auf einmal fiel mir die gute alte Pillowbox-Stanze wieder ein.

Was habe ich sie geliebt und ab und zu dürfen die alten Schätzchen entstaubt werden und wieder gute Dienste leisten.

Bestempelt ist der flüsterweiße Karton mit den tollen Pusteblumensamen aus dem Set “Partyballons”. Ich finde die beiden Stempel (gibt’s in groß und klein) einfach zauberhaft und zum Glück ist das Set auch im neuen Katalog noch zu finden; S. 84 😉

Viele von Euch haben sicher auch noch die Mini-Kleeblattstanze. Das Glitzerpapier sind Reste aus meinem SAB-Vorrat!

Und wo wir gerade beim Thema “Vorrat” sind: Die Gänseblümchenstanze ist tatsächlich so beliebt, dass bereits jetzt alle Ausgangsvorräte (die den üblichen Jahresvorrat einer Stanze eh schon übertrafen) geplündert sind und die Stanze schleunigst nachgeliefert, vorallem aber nachproduziert werden muss. Aus diesem Grund ist sie vorerst auch aus dem Sortiment genommen, allerdings nur kurzfristig. Wahrscheinlich könnt Ihr sie schon ab der 27. KW/der ersten Juli-Woche wieder bestellen. 🙂

Herzliche Grüße

Eure Anne-Katrin

 

Mini-Sammelmappe mit dem Stanzbrett für Geschenktüten

Ihr Lieben, schon wieder Wochenende… Dank des Feiertages war dies wieder eine kurze Woche und ein neuer Beitrag steht für Euch bereits in den Startlöchern…

Vor geraumer Zeit habe ich im Netz diese tollen kleinen Sammelmappen gesehen und war hellauf begeistert. Natürlich liebe ich Karten in jedweder Form, Verpackungen und Tüten sowieso. Aber es ist immer noch etwas ganz Besonderes, wenn man neue, weitere Anregungen findet und diese umsetzen kann.

Hier ist meine Version, relativ schlicht gehalten ohne viel Schnick-Schnack, mit einem Gummiband verschlossen.

Und hier einmal die geöffnete Variante, die es dann zu befüllen gilt. Was passt rein? Z.B. unsere kleinen Umschläge und Karten im Format 9,2 x 13 cm. Oder aber ein paar Stanz- oder Designerpapierreste lassen sich hier natürlich auch ganz schick aufbewahren oder verschenken…wenn Ihr z.B. eine kleine “Mustermappe” mit dem neuen Designerpapier, evtl. für Demo-kolleginnen oder Kunden machen wollt. Es bieten sich so viele Möglichkeiten 😉 Habt Ihr noch weitere Ideen? Ich freu mich über jeden Vorschlag.

Und falls Ihr Lust habt, dieses Mäppchen nachzubasteln, habe ich Euch hier die Maße notiert. Da ich im Netz keine Maße gefunden hatte, habe ich ein bißchen rumgetüftelt. Alle Angaben sind übrigens in cm. 😉

Als Grundlage nehmt Ihr einen Bogen DIN A4 Cardstock bzw. Farbkarton. Ein bißchen Verschnitt fällt leider an, das lässt sich nicht ändern.

Und Ihr braucht natürlich das Stanz- und Falzbrett für Geschenktüten, um die tollen Laschen hinzukriegen. An beiden langen Seiten legt Ihr es jeweils in das Stanzbrett und stanzt (vergesst nicht die Horizontale zu falzen), und eine kurze Seite legt Ihr ebenfalls in das Stanzbrett und stanzt und falzt eine Lasche. Die restlichen Maße werden dann ab der Horizontalen gemessen.

Die übrigen Falzungen habe ich dann aber mit dem Simply Scored Falzbrett gezogen, das ging am einfachsten. Der Papierschneider tut es aber bestimmt auch.

Macht Euch auf jeden Fall einen Prototypen; man muss es einmal für sich ausprobiert haben wo man knicken und falten will, auch abhängig davon, wie dick die Mappe später werden soll und was Ihr an den Seiten abschneiden müsst.

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Nachwerkeln und freue mich, wenn Ihr mir vielleicht Eure Versionen mal zeigt…

Ein schönes Wochenende,

Anne-Katrin

Frohe Pfingsten mit Tischdeko “Florale Fantasie”

Frohe Pfingsten wünsch ich Euch!

Ich hoffe Ihr seid von dem angekündigten Unwetter auch verschont geblieben und konntet vielleicht die Sonne in den letzten Tagen genießen? Wir hatten viel Glück und konnten sogar draußen Geburtstag feiern und grillen.

Heute möchte ich Euch eine hübsche Tischdeko zeigen, die sich für den Pfingsttisch genauso eignet wie für Geburtstagsfeiern, aber auch für Hochzeiten, Taufen etc… Ich finde sie sehr edel.

Ihr braucht nur die Thinlits “Florale Fantasie” und einen Streifen Cardstock in beliebiger Farbe. Ich habe Savanne verwendet. Der kleine Anhänger ist aus dem neuen Stempelset “Kreativkiste”. Ihr könnt natürlich auch die Namen der Gäste drauf schreiben, so dienen die Goodies gleich als Platzkarte 😉

Ich wünsche Euch noch einen schönen zweiten Pfingsttag!

Liebe Grüße, Anne-Katrin

Diamantbox mit Gänseblümchen als Make & Take

Ich habe ja versprochen in der nächsten Zeit noch einige neue Werke zu zeigen, die ich für die Katalogparty vorbereitet hatte. Diese süße Diamantbox gab es für die Gäste als Make & Take. Den Tipp gab mir meine liebe Upline Heike, die sich die Anregung wiederum bei Nadja geholt hatte 😉

Ich habe mich natürlich mit den neuen InColors 2017 – 2019 ausgetobt und auch mit dem neuen Designerpapier im Block “Farbenspiel”. Das ist vielleicht ein Traum!!! Einfach zum Verlieben. Ich mag ja vorallem die gesprenkelten Seiten, die ich hier im Deckel verarbeitet habe.

Die facettierten Glitzersteine waren ja bei mir nicht gleich Liebe auf den ersten Blick, ABER als Innenleben für die Gänseblümchen sind sie nahezu wie gemacht 😉 Wie gut, dass ich sie mir doch gegönnt habe…

Der Spruch stammt übrigens auch aus dem Set “Gänseblümchengruß”.

 

Und hier hab ich für Euch noch schnell die Maße, für alle die die Diamantbox gerne nachwerkeln wollen:

Box: 21,4 x 8,3 cm. –> eine lange Seite falzen bei 2 cm

Deckel: 9,2 x 9,2 cm –> alle Seiten falzen bei 2 cm

und meine Skizze:

Der Rest wird mit dem Stanzbrett für Geschenktüten erledigt:

Ihr legt den langen Streifen mit der gefalzten Seite nach unten ein, stanzt, falzt die Horizontale und das Dreieck, markiert Euch ganz leicht unten am Rand die Stelle der “side”-Linie (aber NICHT falzen) und schiebt das Ganze dann weiter nach links, bis diese Markierung an der Startlinie liegt und macht das Gleiche nochmal…und nochmal…und nochmal. Am Ende bleibt eine kleine Klebelasche übrig. Jetzt alles falzen und zusammenkleben – FERTIG!

Viel Spaß beim Nachbasteln und sonnige Grüße,

Anne-Katrin

Mini-Origami-Box selbstschließend

Das Wochenende naht – zum Glück, und ich sehne es wirklich herbei. Ich muss dringend mal wieder ausschlafen. (yawn)

Vielleicht kennt Ihr das auch, dass Ihr abends mal eben fix noch ein paar Punkte der ewig-langen To-Do-Liste abarbeiten wollt und schwupps, schon ist es wieder so spät geworden (oder früh 😉 ).

Und damit Ihr von meinen kleinen Nachtschichten auch was habt, zeige ich Euch heute diese süßen, kleinen Origami-Böxchen.

Oder wie Jana ihr Video genannt hat: Origami im Sour-Cream-Style Von ihr hab ich auch die Anleitung dafür. (klick)

Ihr braucht nur 2 Blätter Designerpapier in der Größe 6 x 6 ” (also z.B von unseren kleinen DP-Blöcken) und schon kann’s losgehen. Alles andere ist nur Verzierung für obendrauf. Cool, oder?!?

Viel Spaß beim Nachbasteln wünscht Euch,

Anne-Katrin

 

Magnetbox mit Sukkulenten

Schlag auf Schlag geht es hier weiter:

Gestern die Info, dass die Ausverkaufsecke von Stampin’ Up! wieder mit tollen Artikeln aufgefüllt ist (klick) und die Ankündigung meiner Sammelbestellung heute. (–> melde Dich, wenn Du daran teilnehmen möchtest und ein paar Schnäppchen schlagen)

Heute habe ich diese (gar nicht so) kleine Magnetbox für Euch; sie wird aus einem DIN A4-Bogen gemacht. Für die Falzlinien und Stanzungen benötigt Ihr nur den Papierschneider oder das Simply Scored Falzbrett und natürlich das Stanzbrett für Geschenktüten 😉

Das Schnittmuster” hab ich hier schon mal verwendet. Da seht Ihr auch, wo ich die kleinen Scheibenmagnete angebracht habe, um die Box gut und vorallem einfach verschließen zu können.

Sie kann ja ganz beliebig dekoriert werden und wirkt dadurch auch immer wieder anders; in diesem Fall kamen noch mal die Thinlits Sukkulenten zum Einsatz. Oh man, dass wir DIE verlieren *seufz*

Jedenfalls geht diese Box ganz einfach. Für alle Interessierten hier mal schnell die Maße der Vorlage:

Ich hoffe Ihr könnt alles erkennen und verstehen!

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachwerkeln. Vielleicht mag der ein oder andere mir seine Werke ja mal zeigen? Ich würde mich freuen…

Bei Fragen und Bestellungen (–> denkt an die SAMMELBESTELLUNG heute Abend!!!) schreibt mir eine kurze Nachricht.

Eure Anne-Katrin

“Hey Chick” und die bunten Ostereierkartons

Ich weiß, ich weiß – Ostern war schon, und ich bin mit meinen Eierkartons ne Woche zu spät 😉 Aber nach Ostern ist doch vor Ostern, oder?!

Naja, ich hab’s einfach ein bißchen verschusselt, sie Euch rechtzeitig zu zeigen und da ich mir beim Einfärben ganz schön einen abgebrochen habe, will ich auch nicht ganz drauf verzichten oder bis zum nächsten Jahr warten 😉 Deshalb kommen sie nun als Nachzügler daher …

 

 

Und wo ich schon mal dabei bin, kann ich Euch in einem Abwasch auch noch zwei kleine Ostergeschenke präsentieren, denen ich einen kl. Ostergruß-Anhänger verpasst habe 😉

In diesem hübschen Tütchen verbirgt sich ein Armreif von NANA FUCHS aus Hamburg; ich mag deren Schmuck wirklich total gerne!

 

 

Und in der zweiten Tüte versteckte sich diese kleine pinke Glitzerdose; quasi ein Schatzkästchen zum Sammeln der Milchzähne einer jungen Dame aus meinem Freundeskreis 😉 Ich hoffe es hat ihr gefallen…

 

 

Aber jetzt ist auch endgültig Schluss mit Ostern – versprochen!

Einen schönen Sonntag (mal gucken, was die Wahlen in Frankreich so bringen, man kann sich da ja nicht mehr so sicher sein, wie die jüngste Vergangenheit gezeigt hat!)

Eure Anne-Katrin

Das etwas andere “Flachgeschenk” mit Artistically Asian

Hallöchen und willkommen zurück im WINTER!!!

*brrr*, hätte nicht gedacht, dass es zu Ostern doch nochmal weiß werden könnte, zumindest in einigen Teilen Deutschlands. 😉

Ich hatte Euch ja schon angekündigt, dass ich hier noch das ein oder andere Projekt liegen habe, das darauf wartet gezeigt zu werden. z.B. diese kleinen Tütchen, die ich, nach einer Anleitung von Sam, auf meinen Inhalt angepasst und gewerkelt habe.

Zum Einsatz ist auch endlich das Stempelset “Artistically Asian” gekommen, das mir auf Anhieb gut gefallen hatte und uns ZUM GLÜCK auch im neuen Stampin’ Up!-Katalog erhalten bleibt… Denn manchmal schlummern die süßen Dinger noch unbenutzt in unseren Schränken, bis sie von SU schon wieder ausgemustert werden. Puhhhhhh – nochmal gut gegangen! 😉

Als Kombination aus Vanillepur mit Wildleder, etwas Glitzerpapier und unserem Leinenfaden sind diese hübschen Verpackungen entstanden; kleine flache Geschenktüten für eine Wellness-Maske von Lavera, die überall gut ankamen 😉

Frau will und soll sich ja auch mal was Gutes tun! Und da sind solche kleinen Goodies immer sehr willkommen.

Gerade könnte ich mir vorstellen, dass sie sich übrigens auch gut als Bestecktäschchen machen. Hm… mal überlegen und bei nächster Gelegenheit ausprobieren!

Also, bleibt neugierig, was als nächstes kommt.

Bis dahin liebe Grüße, Eure Anne-Katrin

Ostergirlande und passende Geschenktüten – Team Stempelwiese Blogparade

Herzlich Willkommen zur Blogparade vom Team Stempelwiese!

 

Das Thema unserer Blogparade ist natürlich “Ostern” und ich habe dazu diese hübsche Girlande in dezenten grün-weißen Frühlingstönen gewerkelt. Denn so langsam darf bzw. sollte auch österlich dekoriert werden und ich bin ja kein Freund der grellen, neonfarbenen Plastikeier 😉

Ich wollte schon immer mal eine Girlande machen und war überrascht wie einfach das geht. Ich habe dafür die “Framelits Banner” und die “Framelits Große Buchstaben” verwendet (beide findet Ihr im Hauptkatalog auf S. 193). Den Hintergrund der einzelnen Banner habe ich mit dem Stempelset “So dankbar” gestaltet. Aus dem Set stammen auch die kleinen Blüten, die Ihr mit der passenden Handstanze “Dreierlei Blüten” ganz fix ausstanzen könnt. Noch ein paar Strasssteinchen dazu und fertig.

Ich habe zwar noch ein paar Ösen verarbeitet, so ließen sich die Banner leichter auf die Kordel fädeln, aber ein einfaches gestanztes Loch reicht auch völlig aus. Da ich Schlaumeier die Löcher schön mittig gestanzt hatte, statt rechts und links zwei auf jeden Banner, musste ich sie mit den kleinen kufperfarbenen Klemmen an der Kordel fixieren, damit sie schön gerade hingen und sich nicht immer drehten. Aber im Nachhinein finde ich es mit den Klemmen sogar noch pfiffiger. Es sollte also wohl so sein 😉

 

Passend zur Deko habe ich noch ein paar kleine Tüten im selben Design gebastelt. Sie sind nach derselben Anleitung entstanden wie diese hier. Und hinein passt perfekt diese kleine Handcreme von Lavera, sowohl von der Größe als auch vom farblichen Konzept. *lach* Und das war nicht mal Absicht, sondern reiner Zufall…

Der kleine Küken-Ei-Stempel stammt noch aus dem SAB-Set “Das Gelbe vom Ei”, der Ostern-Banner ist aus dem Gastgeberinnenset “Grüße rund ums Jahr”, das ich Euch hier schon einmal vorgestellt hatte, und endlich habe ich auch mal die neuen Spitzendeckchen aus dem Frühjahr-Sommerkatalog verwendet. Die sind nämlich von der einen Seite weiß und von der anderen vanille-pur, was ich ja lange Zeit überhaupt nicht bemerkt habe. *hüstel*

Hier seht Ihr das Täschchen nochmal aus der Nähe. Im Handumdrehen habt Ihr also noch ein kleines Ostermitbringsel.

Und schon flattern auch die Schmetterlinge wieder 😉 Wird also Zeit, dass die demnächst wieder vermehrt verbastelt werden… und nicht nur als Deko auf den Bildern herhalten müssen.

Weitere Ideen zum Thema Ostern findet Ihr auf der Übersichtseite der Blogparade. Klickt einfach mal durch und lasst Euch inspirieren. Natürlich freut sich jede Teilnehmerin auch über einen Gruß oder Kommentar auf ihrer Seite 😉

Ich wünsche Euch noch viel Spaß beim Stöbern und einen schönen Sonntag,

Eure Anne-Katrin